Rosmarin-Brot, ein mediterranes Sommerbrot

19. Juni 2022

Dieses helle und leichte Dinkelbrot hat ein wundervolles und feines Rosmarinaroma. Ergänzt wird es mit einem Brühstück aus Polenta und Roggenschrot, für einen abgerundeten Geschmack. Perfekt für ein mediterranes Essen oder als Grillbeilage an einem Sommerabend!

Wir begrüßen das Sommer-Brot

Ich freue mich sehr dass so tolle Blogger meine Einladung für ein Sommerbrot gefolgt sind, nachdem die erste Blogger-Aktion zum Thema Frühlingsbrot so erflogreich war. Es sind wieder so tolle Brote entstanden und wunderschöne Bilder. Schau dir die tollen Kreationen an!

Das supersofte Sommerbrot

von René von Brooot

Luftig leichtes Rosmarin-Zitronen-Brot - so schmeckt der Sommer!

von zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf

Salbei-Fougasse vom Grill

von Maike von JustBread

Ciambella-Mein Sizilianisches Sommerbrot

von Nadja von little-kitchen-and-more

Perfekt für den Alltag

Für dieses Brot brauchst du nur Abends das Brühstück vorbereiten. Sobald es abgekühlt ist kommt es in den Kühlschrank über Nacht. Am Tag danach setzt du den Hauptteig vor der Arbeit an und dehnst & faltest ihn ein paar Mal zwischendurch. Dann darf er 8-10 Stunden bei 20-22°C reifen (bei 23-25°C reichen 5-8 Stunden). Nach der Arbeit musst du den Teig lediglich formen und 1-2 Stunden bei Raumtemperatur reifen lassen (eine knappe Verdopplung reicht aus für einen schöneren Ausbund). So hast du zum Abendessen frisch gebackenes Brot.

In dem Brot habe ich etwas altem Sauerteig für mehr Geschmack hinzugegeben. Ich zeige dir aber im Rezept, wie due es ganz einfach ersetzen kannst.

Brauchst du Ideen für deine Fütterungsreste? Dann schaue bei meinen Auffrischbroten und süßen Auffrischrezepten vorbei.

Solltest du Fragen haben oder mir mitteilen wollen, wie das Rezept gelungen ist, würde ich mich sehr über ein Kommentar freuen. Viel Spaß beim Nachbacken!

 Zeitplan

 Vortag

20:00 Uhr Brühstück vorbereiten

21:00 Uhr Brühstück in den Kühlschrank stellen

 Backtag

07:00 Uhr Hauptteig kneten

07:30 Uhr Dehnen & Falten 1

08:00 Uhr Dehnen & Falten 2

16:00 Uhr Formen & im Gärkorb stellen

17:00 Uhr Ofen vorheizen

17:30 Uhr Brot backen

Rosmarin-Brot, ein mediterranes Sommerbrot

Dieses helle und leichte Dinkelbrot hat ein wundervolles und feines Rosmarinaroma. Ergänzt wird es mit einem Brühstück aus Polenta und Roggenschrot, für einen abgerundeten Geschmack. Perfekt für ein mediterranes Essen oder als Grillbeilage an einem Sommerabend!
Arbeitszeit10 Stdn.
Wartezeit1 Std.
Gesamtzeit11 Stdn.
Ergibt: 1 Brot à 1kg

Zutaten

Brühstück

  • 25 g Maisgrieß (Polenta)
  • 25 g Roggenschrot Alternativ: Roggenvollkornmehl
  • 110 g Wasser 100°C

Hauptteig

  • Brühstück
  • 320 g Wasser
  • 55 g Sauerteigreste alternativ: ersetzen mit 25g Dinkelmehl 630 + 20g Wasser
  • 530 g Dinkelmehl 630
  • 13 g Salz
  • 5 g Rosmarin gerebelt
  • 1 g Hefe
  • 20 g Wasser nach Bedarf, Bassinage

Zubereitung

Brühstück

  • Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.
  • Über die Polenta- und Roggenschrot-Mischung übergießen und abdecken.
  • Abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank stellen. Das Brühstück soll mindestens 4 Stunden quellen.

Hauptteig

  • Alle Zutaten 5 Minuten auf langsamer Stufe vermischen. Dann 3 Minuten auf eine höhere Stufe kneten bis der Teig gut ausgeknetet ist.
  • Das Zusätzliche Wasser (wenn notwendig) schlückweise einkneten.

Stockgare

  • Den Teig in einer geölten Teigschüssel stellen.
  • Nach 30 und 60 Minuten Dehnen und Falten.
  • Weiter ruhen lassen bist der Teig sich verdoppelt hat. Das dauert zusätzlich 7-9 Stunden bei 20-22°C reifen (bei 23-25°C reichen noch 4-7 Stunden).

Stückgare

  • Zu einem langen Brot formen und in einem bemehlten 1kg-Gärkorb stellen.
  • Abgedeckt 1,5-2 Stunden bei 20-22°C zur Gare Stellen (1 Stunde bei 23-25°C reicht). Eine knappe Verdopplung reicht aus für einen schöneren Ausbund

Backen

  • Den Ofen mit einem Backstahl/-stein oder ein Gusseisenertopf bei 250°C Ober-/Unterhitze rechtzeitig vorheizen (mindestens 30 Minuten).
  • Das Brot auf einem Backpapier stürzen, mit einer scharfen Rasierklinge einschneiden und auf dem Stahl/Stein oder in dem Gusseisenertopf vorsichtig stellen.
  • Beim Gusseisenertopf den Deckel wieder drauf machen. Wenn du die Möglichkeit hast, erzeuge etwas Dampf wenn du ein Backstahl/-stein verwendest.
  • Die Temperatur auf 230°C runterstellen und 20 Minuten backen.
  • Nach der Zeit, den Dampf ablassen oder den Deckel vom Gusseisenertopf abmachen. Weiter 20 Minuten backen.

Hast du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere mich mit @martaullmann oder verwende den hashtag #martaullmann

Wissensbereich

FAQ

Hier bekommst du Antworten zu häufig gestellte Fragen zum Thema Brot backen (Frequently Asked Questions).

Sauerteig: Ansetzen & Pflege

Information über das Ansetzen und Pflegen verschiedener Sauerteigen.

Sauerteigrechner

Rechne was du mischen müsst, um die benötigte Sauerteigmenge zu erreichen. 

8 Kommentare

  1. Das sieht aber lecker aus! Rosmarin und Sommer, das passt einfach immer 🫶

    Antworten
  2. Hallo Marta,

    das Brot würde ich auch gerne zum Grillen nehmen.

    Schöne Grüße Volker

    Antworten
  3. Was für ein schönes Brot. Das will man gleich nachbacken und dann in der Abendsonne genießen.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.