Dunkle Wurzelbrote (für Anfänger, Auffrischrezept)

Nach den Osterferien haben wir etwas vollwertiges aber auch irgendwie leicht gebraucht. Ich wollte ein Rezept mit Vollkornmehle und Saaten, welches aber an den Sommer erinnert. So sind diese dunkle Wurzelbrote entstanden. Diese bestehen aus Dinkelvollkorn- und Emmervollkornmehl und werden mit Sesam, Sonnenblumenkerne und Leinsamen noch vollwertiger. 

Übernachtgare im Kühlschrank und ohne Gärkorb

Das Rezept sollte außerdem einfach und zeitlich anpassbar sein: es ist ein Rezept mit Übernachtgare im Kühlschrank und ganz einfach zu formen geworden. Man braucht dafür kein Gärkorb, sodass diese Wurzelbrote für Anfänger super geeignet sind.

Auffrischrezept oder gar ohne Sauerteig

Außerdem kannst du ein Teil deiner Auffrischreste damit verbacken, was auch immer wieder notwendig ist. Ich habe dir aber im Rezept aufgeschrieben, wie du von Lievito Madre zu Sauerteig wechseln kannst, oder wie du sie ganz ohne irgendein Sauerteig backen kannst. Alles ganz flexibel!

Brauchst du Ideen für deine Fütterungsreste? Dann schaue bei meinen Auffrischbroten und süßen Auffrischrezepten vorbei.

Solltest du Fragen haben oder mir mitteilen wollen, wie das Rezept gelungen ist, würde ich mich sehr über ein Kommentar freuen. Viel Spaß beim Nachbacken!

 Zeitplan

 Vortag

7:00 Uhr Quellstück vorbereiten und in den Kühlschrank stellen

20:00 Uhr Hauptteig ohne Salz vorbereiten

20:20 Uhr Salz einkneten und Teig fertig kneten

21:30 Uhr Teig in den Kühlschrank stellen

 Backtag

07:00 Uhr Wurzelbrote formen

07:30 Uhr Erste Fuhre (3 Wurzelbrote) backen

08:00 Uhr Zweite Fuhre (3 Wurzelbrote) backen

Dunkle Wurzelbrote (für Anfänger, Auffrischrezept)

Diese dunkle Wurzelbrote bestehen aus Dinkelvollkorn- und Emmervollkornmehl und werden mit Sesam, Sonnenblumenkerne und Leinsamen noch vollwertiger. Durch Übernachtgare im Kühlschrank sind sie besonders praktisch für den Alltag. Man braucht dafür kein Gärkorb, sodass sie für Anfänger super geeignet sind.
Arbeitszeit14 Stdn.
Wartezeit1 Std.
Gesamtzeit15 Stdn.
Ergibt: 6 Wurzelbrote à ca. 250g

Zutaten

Quellstück

  • 15 g Leinsamen geschrottet
  • 15 g Sonnenblumenkerne
  • 15 g Sesam
  • 70 g Wasser

Hauptteig

  • 570 g Dinkelvollkornmehl
  • 80 g Emmervollkornmehl
  • 240 g LM aus dem Kühlschrank alternativ: 170g Dinkelmehl 630 + 70g Wasser oder 340g Sauerteig aus dem Kühlschrank
  • 490 g Wasser bei Verwendung von Sauerteig nur 390g Wasser nehmen
  • 4 g Hefe
  • 24 g Salz

Zubereitung

Quellstück

  • Alle Zutaten gut vermengen und mindestens 2 Stunden verquellen lassen. Wenn es länger als 4 Stunden vor dem Hauptteig vorbereitet wird, soll das Quellstück im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Hauptteig & Stockgare

  • Alle Zutaten bis auf das Salz gut vermischen und 20 Minuten quellen lassen.
  • Das Salz einkneten und dann circa 5 Minuten weiterkneten oder bis der Teig gut ausgeknetet ist.
  • In einer geölten Teigwanne stellen. 1 Stunde bei Raumtemperatur anspringen lassen. Einmal den Teig am Ende Dehnen und Falten.
  • Dann in den Kühlschrank über Nacht stellen. Der Teig soll sich dabei verdoppeln.

Formen & Stückgare

  • Teig auf die mit Dinkelgrieß (alternativ: Roggenmehl) gestreute Arbeitsfläche kippen. 6 lange Stücke daraus abstechen.
  • Jedes Stück in sich mehrmals drehen und auf ein Backpapier stellen. Ich habe 2 Backpapier vorbereitet und 3 Würzelbrote jeweils verteilt.
  • 30-60 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen. Dabei heize ich den Ofen vor.

Backen

  • Bei konstante 250°C 8 Minuten mit Dampf und 8 Minuten ohne Dampf backen.

Wissensbereich

FAQ

Hier bekommst du Antworten zu häufig gestellte Fragen zum Thema Brot backen (Frequently Asked Questions).

Sauerteig: Ansetzen & Pflege

Information über das Ansetzen und Pflegen verschiedener Sauerteigen.

Sauerteigrechner

Rechne was du mischen müsst, um die benötigte Sauerteigmenge zu erreichen. 

Backform-Rechner

Rechne die Zutatenmenge von der im Rezept angegebene Backform zu deine gewünschte Backform.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.