Fruchtiger Apfelkuchen (vegan, zusatzzuckerfrei)

10. März 2022

Dieser Apfelkuchen enthält die perfekte Kombination an Texturen und Aromen: der Boden ist nussig und knusprig, die Äpfel saftig und leicht säuerlich, die Mandelblättchen oben drauf leicht geröstet und knusprig.

Originalrezept vom Podcast „Nachtschicht“

Nachdem in der Facebook-Gruppe Cakemania ständig Bilder vom „fruchtigen Apfelkuchen“ von Ingmar Krimmer gepostet wurden, war es mir klar, dass ich diesen Kuchen ausprobieren musste. Schon beim Rezept durchlesen war ich mir sicher, der Kuchen wurde mir auf jeden Fall schmecken. Allerdings wisst ihr mittlerweile schon, dass ich ich einige Herausforderungen habe. Das Weizenmehl, die Eier und die Zuckermenge sind ein Problem für mich, weil sie bei mir Migränen auslösen. Also habe ich entschieden das Weizenmehl durch Gerstenvollkornmehl auszutauschen, das Zucker teilweise mit Dattelpaste zu ersetzen, teilweise durch die Zugabe von Rosinen weggelassen, das Ei im Guss durch pflanzliche Sahne zu ersetzen und noch dazu die Butter durch Öl zu tauschen. Kurz gesagt: das Rezept ist jetzt auf Vollkornmehl umgestellt, ist vegan, weizenfrei und wird ohne Haushaltszucker gesüßt. Trotzdem finde ich, dass das Rezept sein Charakter behalten hat und es schmeckt super lecker!

Den Podcast kann ich übrigens auch sehr empfehlen. Locker und sehr informativ.

Warum ich gerne mit Datteln süße

Datten stecken voller guter Nährstoffe, Ballaststoffe und Antioxidantien, die zahlreiche gesundheitliche Vorteile mit sich bringen und sogar verschiedenen Krankheiten vorbeugen können. Die Verdauung wird durch den hohen Anteil an Ballaststoffe angekurbelt und die Darmtätigkeit in Takt gehalten. Deshalb bevorzuge ich Datteln über Zucker, wenn es möglich ist.

Solltest du Fragen haben oder mir mitteilen wollen, wie das Rezept gelungen ist, würde ich mich sehr über ein Kommentar freuen. Viel Spaß beim Nachbacken!

Video-Anleitung

Zu diesem Rezept gibt es eine Anleitung als Instagram-Reel.

Fruchtiger Apfelkuchen (vegan, zusatzzuckerfrei)

Dieser Apfelkuchen enthält die perfekte Kombination an Texturen und Aromen: der Boden ist nussig und knusprig, die Äpfel saftig und leicht säuerlich, die Mandelblättchen oben drauf leicht geröstet und knusprig.
Arbeitszeit30 Min.
Wartezeit1 Std. 15 Min.
Gesamtzeit1 Std. 45 Min.
Ergibt: 1 Kuchen (28cm Durchmesser)

Zutaten

Mürbteig

  • 250 g Gerstenvollkornmehl Optional: dein Lieblings-Vollkornmehl
  • 100 g neutrales Öl
  • 100 g Dattelpaste *Siehe Notizen
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver

Füllung

  • 100 g Rosinen
  • 700 g Äpfel Sorte: Jonagold, Boskop...
  • 1 Zitrone
  • 30 g Mandeln gemahlen

Guss

  • 80 g pflanzliche Sahne z.B. Hafersahne
  • 1/4 Vanilleschote
  • 35 ml pflanzliche Milch z.B. Mandelmilch
  • 120 g Mandelblättchen

Zubereitung

Mürbteig

  • Alle Zutaten zusammen kneten.
  • 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Teig in die Backform reinstellen und in Form drücken.

Füllung

  • Rosinen in Wasser 10 Minuten einweichen. Danach das Wasser ausgießen.
  • Äpfel schälen, entkernen und in feine Scheiben schneiden/hobeln.
  • Zitrone auspressen und mit den restlichen Zutaten vermengen.
  • Füllung gleichmäßig auf dem Kuchenboden verteilen.

Guss

  • Mandelblättchen auf die Füllung verteilen.
  • Sahne, Milch und Mark der Vanilleschote vermischen. Über den Kuchen gießen.
  • Bei 190°C O/U circa 35-40 Minuten backen.

Notizen

Für die Dattelpaste die gleiche Menge an Datteln 20 Minuten in lauwarmes Wasser einweichen. Das Wasser weg schütten und die Datteln mit einem Mixer sehr fein pürieren. Man kann auch mehr Dattelpaste auf einmal herstellen und sie im Kühlschrank zum süßen weitere Speisen nutzen. Sehr lecker ist auch etwas davon mit Kakaopulver als Schokoaufstrich.

Wissensbereich

FAQ

Hier bekommst du Antworten zu häufig gestellte Fragen zum Thema Brot backen (Frequently Asked Questions).

Sauerteig: Ansetzen & Pflege

Information über das Ansetzen und Pflegen verschiedener Sauerteigen.

Sauerteigrechner

Rechne was du mischen müsst, um die benötigte Sauerteigmenge zu erreichen. 

Backform-Rechner

Rechne die Zutatenmenge von der im Rezept angegebene Backform zu deine gewünschte Backform.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.